admin

Gedenkstätte KZ Drütte öffnet wieder

UPDATE: Ab Juli 2021 ist der Besuch der Gedenkstätte regulär wieder möglich. Eine Anmeldung vorab ist nötig. Bitte beachten Sie auch weiterhin die Maßnahmen zur Corona-Pandemie. Bei Interesse oder weiteren Fragen melden Sie sich bitte beim Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V., (05341) 44581, info@gedenkstaette-salzgitter.de  

Reguläre Wiedereröffnung

Ab Juli 2021 öffnet die Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte seine Türen wieder regulär. Eine Anmeldung im Büro des Arbeitskreis Stadtgeschichte e. V. (Telefon 05341-44581) ist erforderlich. Um den Gesundheitsschutz unserer Besucherinnen und Besucher, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Salzgitter AG sowie der Gedenkstätte KZ Drütte zu gewährleisten, beachten Sie auch weiterhin die Voraussetzungen für …

Reguläre Wiedereröffnung Weiterlesen »

Jahresbericht 2020

Der Jahresbericht für das Jahr 2020 liegt vor. Er gibt einen Einblick in die Strukturen der Arbeit und besondere Ereignisse im vergangenen Jahr. Jahresbericht ❘ 2020

Die Geschichte von Francine R. ❘ Graphic Novel

Französischer Comic über das KZ Watenstedt/Leinde auf Deutsch erschienen: Die Geschichte der Francine R., Widerstand und Deportation April 1944-Juli 1945 Auf den Spuren einer Cousine seiner Großmutter, Francine R., hat der Franzose Boris Golzio im September 2017 die KZ-Gedenkstätten Ravensbrück, Neuengamme und Drütte besucht.  Boris hatte die inzwischen verstorbene Francine zu ihren Erfahrungen als Häftling …

Die Geschichte von Francine R. ❘ Graphic Novel Weiterlesen »

Gemeinsam Preis 2021 ❘ Abstimmung

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V., Trägerverein der Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte, freut sich über die Nominierung für den Gemeinsam Preis 2021! Die Abstimmung ist beendet.

Gedenktage 2021 ❘ Margit Chinkes

„Jüdische Häftlinge im Salzgittergebiet“ Seminar mit Auszubildenden der Salzgitter Flachstahl GmbH zur Gedenkstunde am 11. April 2021 Margit Chinkes wurde am 13. Februar 1930 in Wien ge­boren. Sie zog mit ihrer Oma und ihrem Vater 1937 nach Frankfurt, dort ging sie zur Schule. Im Mai 1943 denunzierte eine verlassene Freundin des Vaters die Familie. Margit …

Gedenktage 2021 ❘ Margit Chinkes Weiterlesen »

Gedenktage 2021 ❘ Piroschka Ofner

„Jüdische Häftlinge im Salzgittergebiet“ Seminar mit Auszubildenden der Salzgitter Flachstahl GmbH zur Gedenkstunde am 11. April 2021 Piroschka Loschitz wurde am 9. Juni 1902 in Stanisic, Österreich-Ungarn geboren. Sie war jüdischer Abstam­mung, die Familie mäßig religiös. Piroschka heiratete 1927 den Juristen Dr. Hugo Ofner. Ein Jahr später wur­de die gemeinsame Tochter Julika geboren. Sie lebten …

Gedenktage 2021 ❘ Piroschka Ofner Weiterlesen »

Gedenktage 2021 ❘ Eva Balog

„Jüdische Häftlinge im Salzgittergebiet“ Seminar mit Auszubildenden der Salzgitter Flachstahl GmbH zur Gedenkstunde am 11. April 2021 Am 30. März 1926 kam Eva Balog in Sombor (Serbien) zur Welt. Am 26. April 1944 wurden die 18-Jährige und ihre Mutter verhaftet und in das KZ Auschwitz transportiert, wo die SS ihre Mutter in der Gaskammer ermordete. …

Gedenktage 2021 ❘ Eva Balog Weiterlesen »

Gedenktage 2021 ❘ Paweł Dimant

„Jüdische Häftlinge im Salzgittergebiet“ Seminar mit Auszubildenden der Salzgitter Flachstahl GmbH zur Gedenkstunde am 11. April 2021 Paweł Dimant wurde am 17. Mai 1924 in Łódź (Polen) geboren. Sein Vater hieß Yoel und seine Mutter Bilha. Er hatte außerdem vier Brüder: Haim, Zvi, Issac und David. Paweł ging zur Schule und verbrachte seine Freizeit im …

Gedenktage 2021 ❘ Paweł Dimant Weiterlesen »