Corona – Aktuelle Hinweise

Voraussetzungen für den Besuch

Stand: 15.01.2022

Die grundsätzlichen Vorgaben für einen Besuch der Gedenkstätte KZ Drütte auf dem Werksgelände der Salzgitter AG bleiben von den zusätzlichen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie unberührt (weitere Informationen).

Der Gesundheitsschutz unserer Besuchenden, der Mitarbeitenden der Salzgitter AG sowie der Gedenkstätte KZ Drütte hat oberste Priorität. Um diese zu gewährleisten, sind die Vorgaben der Landesregierung sowie folgende Voraussetzungen zu beachten:

  1. Anmeldung beim Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V.: Name und Kontaktdaten müssen hinterlegt werden (Formular zur Datenkontrolle). Die Daten werden nur im Rahmen der Anmeldung beim Sicherheitsdienst der Salzgitter AG weitergegeben.
  2. Covid-19 Erkrankten, Kontaktpersonen sowie Menschen mit Erkältungssymptomen oder aus Risikogebieten wird der Zutritt zum Werksgelände und der Gedenkstätte verwehrt.
  3. Es gilt die 2Gplus-Regel (Stand Januar 2022): Zugang erhalten nur genesene oder geimpfte Personen. Unaufgefordert vorzulegen sind:
    • Nachweis über einen vollständigen Impfschutz (z.B. den gelben Impfpass) + Personalausweis oder
    • Nachweis über die Genesung von CoVid-19 (Positiver PCR-Test der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt) + Personalausweis und
    • schriftlicher Nachweis eines negativen Test auf CoVid-19 von einer offiziellen Teststelle nicht älter als 24 Stunden (Bürgertest) oder 48 Stunden (PCR-Test). Der Nachweis entfällt, wenn 14 Tage vor dem Besuch eine Auffrischungsimpung (Booster) erfolgt ist.
  4. Es gilt die FFP2-Maskenpflicht (ab 16 Jahren, jüngere Personen: medizinische Maske). Die Maske ist im Innen- und Außenbereich zu tragen. Die Gedenkstätte kann keine Masken zur Verfügung stellen.
  5. Die Besuchenden sammeln sich vor dem Besucherzentrum (nicht auf der Parkfläche!). Das Gedenkstättenpersonal nimmt sie dort in Empfang. Hinweis: Abstand zum Eingang und anderen Personen beachten!
  6. Das Einhalten des Mindestabstandes von 2 m ist erforderlich. Die Besuchenden sind dafür verantwortlich, dass der Mindestabstand eingehalten wird.
  7. Beim Eintritt in die Gedenkstätte müssen die Hände mit bereitgestelltem Desinfektionsmittel gereinigt werden.
  8. Das Anfassen von Ausstellungselementen ist nicht gestattet.
  9. Die Anzahl der Besuchenden ist begrenzt.
  10. Bei Nichtbeachtung wird der Zutritt verwehrt bzw. erfolgt der Verweis vom Gelände.