4. September | Führung

Zwangsarbeit im Erzbergbau

Wir starten am Parkplatz Altenhagen. Ab Oktober 1939 wurde hier das Lager 28 errichtet. Es konnte bis zu 350 Mann aufnehmen, darunter Niederländer, Ukrainer, Polen und Russen. Von dort führt uns der Weg entlang des heutigen Naturschutzgebiets „Tagebau Haverlahwiese“ in die Nähe von Schacht Haverlahwiese II. Im Sommer 1944 waren dort im Lager 52 etwa 450 KZ-Häftlinge untergebracht. Im Rahmen des Rundgangs werden einzelne Biografien vorgestellt und einige bauliche Überreste eingeordnet.

Hinweis: etwa 4 km Fußweg auf Waldwegen

Kooperationspartner: VHS SZ-Lebenstedt. Bitte dort anmelden.

Zeit: 16.00 bis 17.30 Uhr

Führung: Julia Braun
Treffpunkt: Parkplatz Altenhagen (nahe d. Oelber Bachs)
Nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten vorhanden.