4. Sept. ❘ Vortrag im Rahmen der Jüdischen Kulturtage zwischen Harz und Heide

„Wer den Juden in den Kanal schmeißt und ertränkt…“

Die Geschichte der Familie Traube

„…hat keine Strafe zu fürchten.“ Dies, so schrieb Gerhard Traube einige Jahre später, hätte der damalige Kreisleiter des Salzgittergebietes Anfang der 1940er-Jahre in Bezug auf seinen Vater Walter gefordert. Damit verdeutlicht er die massive Verfolgung, der die Familie während der Zeit des Nationalsozialismus aufgrund ihres jüdischen Hintergrundes ausgesetzt war.
Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres hat sich Maya Diederichs intensiv mit der Geschichte der Familie Traube auseinandergesetzt. Als Projektabschluss stellt sie nun ihre Ergebnisse vor.

Anmeldung bitte bis 1.9.2022 im Vereinsbüro.

Sonntag, 4. September 14.00 -15.00 Uhr

Vortrag: Maya Diederichs (FSJ Politik)

Ort
Großer Saal, Alte Feuerwache
Wehrstraße 27, 38226 Salzgitter

Kosten
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Spenden wird gebeten.

Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen. Beachten Sie bitte unsere aktuellen Hinweise diesbezüglich.