18. April 2021 ❘ Theaterstück

„Reise nach Jerusalem“

❘ Die drei in Verden geborenen Geschwister Marianne, Michael und Nico
haben sich schon vor langer Zeit aus den Augen verloren. Anlässlich der
Beerdigung ihres Großvaters treffen diese Kriegsenkel im Jahr 2015 in
Verden aufeinander. Das „Erbe“, welches sie antreten sollen, setzt eine
intensive Auseinandersetzung mit der Familiengeschichte und damit
unweigerlich auch mit sich selbst in Gang. Die unabsehbaren Folgen
werden für die Geschwister ewig prägend ihre eigene Biografie verändern.
So geht „Die Reise nach Jerusalem“ anhand einer fiktiven Verdener
Geschichte dem generationenübergreifenden kollektiven Schuldkomplex
des Zweiten Weltkrieges nach und macht erfahrbar, welchen beispielhaften
Einfluss das Handeln der Kriegsgeneration auf deren Nachkommen
hat.

Buch & Regie: Hans König
Es spielen: Julia Nehus, Birgit Scheibe & Christoph Plünnecke

Auf Grund aktueller Entwicklungen kann die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Website oder im Büro unter: 05341-44581.